Wenn Sport Anstrengung kostet, ist Pasta ZARA nicht weit

Der Werbeträger? Die Kohlenhydrate!

Das sagen zumindest die Sportärzte: “Wer Sport treibt, muss seine Ernährung nach dem Modell der so genannten Ernährungspyramide ausrichten”. Die Grundlage dieser Pyramide (die die unerlässlichen Nahrungsmittel angibt) besteht aus Kohlehydraten. In der Praxis sieht das Pyramidenmodell eine Kalorienzufuhr vor, die zu mindestens 50% von Kohlehydraten abgedeckt wird: im Anschluss daran kommen die Ballaststoffe, Milchprodukte und Fleisch und schließlich die Fette.

Nudeln stellen die Hauptnahrungsquelle für komplexe Kohlenhydrate dar, die der beste Brennstoff für alle Zellen sind, um Energie zu erzeugen, da sie weniger Sauerstoff benötigen als die Fette. Insbesondere die Stärke ist ein komplexes Kohlenhydrat, das nach dem Verzehr als einfacher Zucker (Glukose) aufgenommen und zu den Zellen befördert wird. Dieser Vorgang erfordert übrigens viel Zeit, so dass die Nudeln auch den Hunger lange in Grenzen halten.

Pasta ZARA engagiert sich konstant, um in Italien und weltweit die gesundheitsbewusste Nahrungsqualität von Nudeln zu verbreiten, die von der Ernährungspyramide und der Mittelmeerdiät vermittelt wird. Auf diesem Weg wurde der Sport zum idealen Werbeträger, um diese Konzepte zu vermitteln.

Insbesondere hat man bei Pasta ZARA auf solche Sportarten gesetzt, bei denen Anstrengung und Widerstandsfähigkeit dazu gehören und der Sportler sich angemessen ernähren muss, um der enormen, physischen Beanspruchung standzuhalten.

Das Engagement von Pasta ZARA im Sport folgt zwei Wegen: der Partnership mit Sportveranstaltungen (auf denen häufig Pasta ZARA Partys) veranstaltet werden) und das Sponsern von Sportvereinen.

Radsport und Nudeln

Gazzetta dello sport19-05-2011

Download des Artikels in pdf-FormatDownload des Artikels in pdf-Format

Sportevents

Sportvereine