Pasta Zara site header

Animaletti auf rosa Creme

Einführung Als Cremes werden all die Zubereitungen, im Allgemeinen Saucen, betrachtet, die durch den Einsatz von einem Tauchmixer flüssig und glatt gemacht werden. Vor ihrer Verwendung müssen sie mit dem Chinois, einem feinmaschigen Sieb, das gröberen Unreinheiten beseitigt, gefiltert werden. Bei diesem Rezept finden Sie den interessanten Gegensatz zwischen warmer Sauce und kalten Nudeln. Zub...

Sommerliche Spighe mit Gemüsegeschmack

Einführung Ein kaltes Nudelgericht ist eine ausgezeichnete Lösung für ein schnelles, qualitativ wertvolles Essen. Wählen Sie nur Zutaten der Jahreszeit und schmecken Sie mit sehr gutem, reinem Olivenöl ab. Selbst ungewöhnliche Nudelformate müssen sorgfältig und vorsichtig gewählt werden. Die “Spighe” stellen für kalte Salate eine ideale Lösung dar. Zubereitung Die Zucchini in gleichmäßige Streifen schneid...

Riesengarnelen in der Reuse

Einführung Diese Vorspeise wird warm stellt eine originelle Art und Weise dar, ein frittiertes Krustentier ohne die klassische Anwendung von Mehl oder von einer “Panade” zu präsentieren. Dabei ist es wichtig, dass die Riesengarnele in heißem Kernöl aus nur einer Kernsorte frittiert wird. Nach dem Abtropfen muss sie gut abgetrocknet werden; in diesem Fall ist es nicht notwendig, sie zu salzen, da die Spa...

Erbsencreme mit Vermicelli

Einführung Getrocknete Erbsen sind zu bevorzugen, weil sie beim Kochen zu einer Creme einkochen und süßer als frische Erbsen sind. Außerdem sind sie grüner, da sie keine Schale haben. Vermeiden Sie, sie auf starker Flamme zu garen, und verwenden Sie eine Kasserolle mit Antihaftbeschichtung. Zubereitung Die Zwiebel in einer Kasserolle aus Aluminium mit Antihaftbeschichtung in der Butter ansc...

Knusprig gratinierte Bucatini

Einführung Es handelt sich um ein schmackhaftes Gericht, das sich an den berühmten Spaghetti alla Carrettiera inspiriert; es ist einfach zuzubereiten, und dabei extrem aromatisch. Sie können diese Nudeln dann mit verschiedenen Zutaten wie beispielsweise Fisch oder geräucherter Wurst garnieren. Die Zwiebel und die Rosinen sorgen in diesem Fall immer für eine süße Note Zutaten für 4 Personen Zuberei...

Kürbiscreme mit Stelle

Einführung Im Handel sind zahlreiche, verschiedene Kürbissorten zu finden, aber die besten bleiben die Sorten “Lagenaria”, “Marina di Chioggia”, “Gialla grossa”, “Lunga piena di Napoli” und “Cucuzzella d’Italia”, um die am Weitesten verbreiteten Sorten zu nennen. Es gibt zahlreiche Arten der Zubereitung von Gnocchi bis zu kleinen Pfannkuchen. Der Kürbis ist besonders wasserhaltig und enthält viel Kalium, hat jedoch gerade...

Gramigna im pikanten Kästchen

Einführung Nudeln aus Hartweizen, die für die Zubereitung im Ofen verwendet werden, müssen immer gut durch sein und nicht „bissfest“ abgegossen werden. Denn wenn sie „bissfest“ verwendet werden, nehmen sie auch nach dem Abgießen weiter die Feuchtigkeit auf, so dass die gratinierten Nudeln dann zu trocken wären. Zutaten für 4 Personen Zubereitung Die Nudeln im Wasser mit Lorbeerblättern abkochen und erst dann ...

Gratinierte Tubetti in der Tomatenschüssel

Einführung Es scheint, dass die allgemeine Bezeichnung für Basilikum von Basilicus, dem König der Schlangen abgeleitet wurde, der aus dem Blut der Meduse geboren wurde, der einzigen Sterblichen der drei Gorgonen, deren Blick buchstäblich zu Stein erstarren ließ. Perseus, dem aufgetragen wurde, die Meduse zu töten, verwendete einen Metallspiegel, um ihrem Blick auszuweichen… Heute glaubt man einer blühend...

Tubetti auf Gemüsecreme

Einführung In der Küche des neunzehnten Jahrhunderts nahmen Cremes im Menü eine so wichtige Rolle ein, dass sie vor jedem Hauptgericht serviert wurden. Man servierte Sie mit Brot-Croûtons oder Fleischbällchen verschiedener Art. In diesem Rezept wird die Cremegarnitur mit knusprigen Geschmacksnoten von Meer und Land abgerundet.Zutaten für 4 Personen Zubereitung Die Sellerie in ein wenig Öl in einer ...

Tomaten-Gazpacho mit Nudelspießen

Einführung Es handelt sich hierbei um eine typisch spanische Suppe aus rohen Zutaten und aufgeweichtem Brot. Man verzehrt sie kalt. Das Wort “Gazpacho” ist maurischer Herkunft und bedeutet „aufgeweichtes Brot“. Es gibt zahlreiche Varianten dieses Gerichts, doch das Originalrezept stammt aus Sevilla. Bei allen Varianten ist es wichtig, das Gericht kalt und mit kaltem Öl zu servieren. Bei diesem Rezept ve...

1 2 3 6